Restaurant in Hannover

Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist ebenso der italienische Kaffee, welcher vielerorts weltweit für vor allem qualitativ hochwertig hergestellt empfunden wird. Unterschiedlichste Varianten wie Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und sonstige werden weltweit permanent erweitert sowie keinesfalls nur in italienischen Gaststätten oder Cafeterien zum Dessert gereicht, es existieren inzwischen ebenfalls zahlreiche Ketten, welche Kaffee in immer abenteuerlichen Varianten offerieren., Fleischgerichte gehören ebenso wie Pasta sowie Pizza zu der italienischen Küche, entweder im Ofen gegart, gebraten oder auch mit Freude als Schmorgerichte. Besonders gemocht sind Rind- wie auch Kalbsfleisch, allerdings ebenso Lamm, Pferd sowie Taube stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird im Regelfall in Form von Schinken und Salami gegessen. Eine traditionelle Speise, die ebenso in Deutschland etliche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, das Kalbsschnitzel, das via Schinken sowie Salbei ausgestattet ist sowie dem Fleisch so die besondere feinwürzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in Deutschland angesehen sowie wird aufgrund dessen ebenso von einigen italienischen Gaststätten offeriert. Klassisch offerieren die Italiener in Deutschland aber möglichst die Klassiker wie Pizza und Pasta oder als edlere Speisen eben Fisch an, da dieser als ziemlich charakteristisch betreffen des Mittelmeerraumes gilt., Zu den klassischen Antipasti gehören zahlreiche Gerichte inklusive Tomaten, z. B. Caprese. Die ursprünglich von der Insel Capri stammende Speise besteht aus Tomaten, Mozzarella, Olivenöl und Basilikum sowie greift dadurch die Landesfarben Italiens auf, weshalb dieses als eines der Gerichte des Landes gilt. Der Insalata Caprese wird keineswegs gekocht und ist daher mühelos und schnell herzustellen. Unterschiede im Zuge der Beschaffenheit gibt es aufgrund dessen vor allem bei den verwendeten Zutaten. Bezüglich der klassischen italienischen Küche werden aus diesem Grund besonders geschmacksintensive wie auch gut reif geerntete Tomatensorten benutzt und anstatt dem normalen Mozzarella seitens Kuhmilch, die intensivere Büffelmozzarella. Das in Deutschland ebenfalls ziemlich erfolgreiche Bruschetta war am Anfang ein Gericht für Leute der unteren Gehaltsklasse und besteht aus gerösteter Backware, welches mittels der Knoblauchzehe abgerieben sowie anschließend mittels Olivenöl beträufelt wird. In Deutschland ist in erster Linie die Version „con pomodore“ gemocht, inklusive einem frischen Tomatensalat obenauf., Italien ist berühmt wegen des Eises, das dort eine nachhaltig Tradition hat. Eiscreme gab es schon im alten Rom, wo es aus Schnee und Eis von dem Gebirge produziert wurde, welche seitens Schnellläufern in die Hauptstadt gebracht worden sind. Das gegenwärtig gerade beliebte Milcheis existiert seit dem 16. Jahrhundert. Aber ebenso Wassereissorten wie auch Sorbets beglücken sich in Italien großer Popularität und sind fast an jeder Ecke zu bekommen. Zusätzlich zu italienischen Restaurants haben es auch zahlreiche Eisdielen geschafft, sich in der Bundesrepublik Deutschland Fuß zu fassen. In Italien selbst wird Eis mit Vergnügen als traditionelles Dessert, im Becher inklusive Früchten, gereicht sowie zum Schluss des Menüs augetischt. In erster Linie im Hochsommer ist das kühle süße Dessert ein Muss., Wie in den meisten südlichen Ländern läuft auch in Italien das Essen kompett anders ab als hier in Deutschland. Wie selbstverständlich gehört hierzu ein hervorragender Wein und selbstverständlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele Freunde und die Familie dazu. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet die Chance sich auszutauschen, Geschichten zu hören und erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu verstärken. Darum braucht ein Essen in Italien häufig auch viel länger ehe alle fertig sind als in Deutschland, es kann sich – wie in Frankreich oder Spanien auch – über zwei bis drei Stunden ziehen und hat auch mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das in den meisten Fällen etwas später als in Mittel- und Nordeuropa gestartet wird, ist als wichtigste Speise des Arbeitstages, ein beeindruckendes Fest.