Restaurant Hannover

Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist auch der italienische Kaffee, welcher überall international als besonders qualitativ hochklassig hergestellt gilt. Die diversen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato wie auch sonstige werden global permanent erweitert wie auch nicht ausschließlich in Cafeterien oder in italienischen Restaurants zu dem Dessert gereicht, es gibt nun ebenfalls jede Menge Ketten, die Kaffee in stets abenteuerlichen Variationen offerieren., Das italienische Essen ist aus dem riesigen kulinarischen Raum kaum noch wegzulassen, in nahezu jeder mittleren Stadt findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder mindestens ein Eiscafe – seien es Großstädte wie Hannover oder Hamburg oder die Provinz um Hannover wie Burgwedel oder Lehrte. Nicht nur das Gefühl wie auch die Erinnerungen an die Italien-Reise locken uns zum Italiener in der Nachbarschaft. Nudeln und Pizza gehören in der heutigen Zeit einfach wie zu unserem Leben, aufgrund der Tatsache, dass sie einfach gut munden und auch Teil unserer ganz alltäglichen Ernährung sind. So wurde aus dem „fremdländischen“ Essen der Einwanderer ein deutsches Kulturgut, auf das niemand freiwillig verzichten möchte., Bedingt wegen der Lage an dem Ozean und den vielen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens fließen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine bereits lange Tradition in Italien. Bedeutungslos, ob als Suppen, Antipasti oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich sowie in der Regel wirklich kalorienarm zubereitet, z. B. auf dem Bratrost oder in Brühe. Neben Flussfischen sowie Forelle, Barsch wie auch Goldbrasse, erscheinen auch Seefische sowie Seeteufel sowie mehrere Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Spezialität, welche man in italienischen Restaurants in Deutschland jedoch nur in der Oberschicht findet, beispielsweise in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, wäre die original norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Auch gebratene Fische werden wegen der Verfügbarkeit meist bloß als Saison abhängige Delikatesse in Deutschland offeriert, sollten dementsprechen aber sicherlich probiert werden!, Auch sofern keineswegs alle Italiener in der Bundesrepublik Deutschland in dem gastronomischen Gewerbe tätig sind, fallen sie dort doch nach wie vor besonders in das Auge, da es zahlreiche italienische Restaurants in der BRD gibt, die des Öfteren in familiärer Tradition über viele Generationen fortgeführt werden, sowie es ebenfalls in der Heimat gängig ist. Die überwiegenden Zahl der italienischen Einwanderer sind in den 50er Jahren als inständig gebrauchte Gastarbeiter bezüglich des Wirtschaftswunders in die Bundesrepulik Deutschland gekommen und etliche davon sind in diesem Fall geblieben sowie bauten sich ebenfalls in zweiter Generation das Dasein auf. Nichtsdestotrotz entschlossen sich echt viele italienische Immigranten dazu, die italienische Staatsbürgerschaft statt der deutschen zu bewahren. Die Gruppe der italienischen Immigranten stellt in der Bundesrepublik Deutschland eine der bedeutensten sowie ältesten dar. Man nennt sie als Deutschitaliener beziehungsweise Italo-Deutsche., Käse verfügt in Italien über eine nachhaltig Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten produziert sowie finden in der italienischen Küche in diversen Gebieten Nutzung. In dem Europa-Vergleich erstellt keine Nation eine derartige Menge an unterschiedlichen Sorten von Käse her sowie Italien. In der Bundesrepublik Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino wie auch Riccotta. Zusätzlich zu der Verwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden vor allem Pecorino und Parmesan, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Verzierung wie auch Aufbesserung seitens Gerichten aller Art eingesetzt. Gerade qualitativer wie auch gereifter Hartkäse wird ebenso gerne am Stück und für sich gegessen, bspw. als Vorgericht.