Italienisches Edelrestaurant in Hannover

Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist ebenfalls der italienische Kaffee, der überall weltweit für vor allem qualitativ gediegen hergestellt empfunden wird. Die unterschiedlichen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato sowie andere werden weltweit permanent erweitert sowie keinesfalls nur in Cafeterien oder in italienischen Gaststätten zur Nachspeise gereicht, es existieren inzwischen auch viele Ketten, die Kaffee in stets experimentellen Varianten anbieten., Gerne werden in Italien Wurstwaren als Vorspeise verzehrt. Keinesfalls alle Produkte der vielseitigen Auswahl an Wurst- sowie Schinkenware in der italienischen Kochstube haben es ebenfalls nach Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. ebenfalls hier wirklich populär. Ganz besonders der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird gerne als Appetithäppchen, ebenso auf dem Antipasti Teller gereicht. Parmaschinken besitzt einen Markenschutz sowie muss, damit die Bezeichnung getragen werden darf hohe hochwertige Ansprüche erfüllen. Außerdem sollte er in dem Gebiet Parma reifen wie auch lufttrocknen, die Schweine dürfen ebenfalls ausschließlich aus Nord- sowie Mittelitalien abstammen. Ebenfalls weitere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella wird häufig von den Deutschen gekauft, werden dort aber eher im Rahmen des ausgiebigen Frühstücks oder bei dem kalten Abendbrot gegessen. Wie gemocht die Fleischwaren in Italien in Form einer Vorspeise sind, offenbart die Benennung „Antipasti all’italiano“., Verbunden durch die Position am Meer und den zahlreichen Alpenflüsse, die sich durch den Norden Italiens bewegen, verfügen Gerichte bezüglich diversen Fischen über eine lange Gepflogenheit in Italien. Bedeutungslos, ob als Suppen, Antipasti oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien facettenreich wie auch in der Regel ziemlich kalorienarm angefertigt, z. B. in der Brühe oder auf dem Grill. Zu Flussfischen sowie Barsch, Forelle und Goldbrassen, erscheinen ebenso Seefische wie Seeteufel wie auch diverse Meeresfrüchte zu Tisch. Eine einzigartige Delikatesse, die man in italienischen Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland aber nur in der Oberschicht entdeckt, zum Beispiel in München oder Hannover, ist die original norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden auf Grund der Verfügbarkeit häufig nur als saisonale Spezialität hierzulande offeriert, sollten dann allerdings unbedingt ausgetestet werden!, Käse verfügt in Italien über eine nachhaltig Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden verschiedene Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Gebieten Nutzung. Im europäischen Vergleich produziert kein Land so viele Käsesorten her sowie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino sowie Riccotta. Zusätzlich zu der Verwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden besonders Parmesan wie auch Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Ausschmückung sowie Besserung seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Gerade qualitativer sowie gereifter Bergkäse wird ebenso mit Vergnügen am Stück wie auch für sich gegessen, bspw. als Antipasto., Wie in vielen südeuropäischen Staaten läuft auch in Italien die Nahrungsaufnahme ganz anders ab als hier in Deutschland. Natürlich gehört dazu ein selbst angebauter Tropfen Wein und selbstverständlich gehören ein guter tropfen Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und Familie dazu. Das Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet allen die Chance über den Tag zu reden, Anekdoten zu erzählen und zu hören und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken. Darum dauert ein Essen in Italien meistens auch viel länger ehe alle satt sind als hierzulande, es kann sich, wie in Spanien oder Frankreich auch, über mehrere Stunden ziehen und hat auch mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das häufig später als im Rest Europasim restlichen Europpa begonnen wird, ist als wichtigste und größte Mahlzeit des Arbeitstages, ein beeindruckendes Fest.