Edel Italiener in Hannover

Wie in fast allen südeuropäischen Staaten läuft – so auch in Italien – das Essen kompett anders ab als hier in Deutschland. Aber natürlich gehört hierzu ein selbst angebauter Wein und natürlich gehören ein guter tropfen Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und Familie dazu. Das Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet allen die Chance über den Tag zu reden, Geschichten zu hören und erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu verstärken. Darum braucht ein Essen im Süden Europas meist auch wesentlich länger als hierzulande, es kann sich – wie in Spanien auch – über viele Stunden hinziehen und beinhaltet mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das in den meisten Fällen später als in Mittel- und Nordeuropa gestartet wird, ist als wichtigste und größte Mahlzeit eines Tages, ein großes Spektakel., Verbunden durch die Position an dem Meer wie auch den zahlreichen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens fließen, verfügen Fischgerichte über eine bereits lange Tradition in Italien. Egal, ob als Suppen, Antipasti oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien vielfältig wie auch in der Regel ziemlich kalorienarm angefertigt, zum Beispiel auf dem Bratrost oder in Brühe. Zu Flussfischen wie Barsch, Forelle wie auch Goldbrasse, kommen ebenfalls Seefische wie Seeteufel wie auch diverse Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, die man in italienischen Restaurants in Deutschland allerdings nur in der Oberschicht findet, zum Beispiel in München oder Hannover, wäre die norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Ebenso gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit im Regelfall nur als Saison abhängige Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dann aber unbedingt probiert werden!, Fleischgerichte gehören auch sowie Pizza und Pasta zu der italienischen Hausmannskost, zum Beispiel im Ofen gegart, gebraten oder ebenso mit Vergnügen als Schmorgerichte. Besonders beliebt sind Rind- wie auch Kalbsfleisch, jedoch ebenfalls Lamm, Pferd sowie Taube sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird meist in Form von Salami wie auch Schinken zu sich genommen. Eine traditionelle Speise, die auch in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, das mittels Schinken wie auch Salbei ausgestattet ist und dem Fleisch auf diese Weise die einzigartige feinwürzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in der Bundesrepublik Deutschland gefragt sowie wird aufgrund dessen ebenfalls von vielen italienischen Restaurants angeboten. Herkömmlich offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland jedoch eher die Standarts sowie Pizza wie auch Pasta oder als elegantere Gerichte eben Fisch an, da der als besonders charakteristisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt., Neben Eis verfügt die italienische Küche über zahlreiche andere Süßspeisen, welche ebenfalls in Deutschland mit Freude vernascht werden, so bspw. Tiramisu, das aus eingelegtem Biskuit, Likör und Kaffee wie auch der Eiercreme besteht wie auch keinesfalls erhitzt wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme mit Weinschaum, die ein nussiges und traubenfruchtiges Aroma hat sowie in dem Sommer als leichtes Nachtisch sehr angesehen ist, obwohl es viele Kalorien enthält. Zabaione wird gerne im Glas aufgetischt, hierzu werden Kekse und Gebäck gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich gerade die kleinen knusprigen Amarettini., In Italien werden Fleischwaren mit Freude als Appetithäppchen verzehrt. Nicht sämtliche Artikel der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst- wie auch Schinkenware in der italienischen Küche haben es auch in die BRD geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. ebenfalls hierzulande sehr beliebt. Vor allem der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist sehr populär als Appetithäppchen und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken besitzt einen Schutz der Marke wie auch sollte, um den Bezeichnung übernehmen zu dürfen enorme hochwertige Ansprüche vollbringen. Außerdem sollte dieser in dem Gebiet Parma reifen wie auch lufttrocknen, die Schweine dürfen ebenso ausschließlich aus Zentral- wie auch Norditalien abstammen. Ebenfalls weitere traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella machen sich überaus gut in Deutschland, werden da allerdings eher im Zuge des ausgiebigen Frühstücks oder bei dem kalten Abendbrot gegessen. Wie beliebt die Fleischwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sein können, offenbart die Benennung „Antipasti all’italiano“., Ein Exportschlager der südeuropäischen Staaten ist auch der italienische Kaffee, welcher vielerorts weltweit als vor allem qualitativ gediegen zubereitet gilt. Die verschiedenen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und sonstige werden in aller Welt ständig erweitert sowie keinesfalls bloß in italienischen Gaststätten oder Cafeterien zu der Nachspeise gereicht, es existieren nun auch viele Ketten, welche Kaffee in immer abenteuerlichen Variationen zur Verfügung stellen., Die Pizza ist eines der berühmtesten Nationalgerichte Italiens und namensgebend für viele italienische Restaurants, die sich als Pizzaria betiteln. Die Tradition gebackener Teigfladen reicht bis in das klassische Altertum zurück, mit der Export der Tomate in den Westen wie auch der wachsenden Popularität entstand im 19. Jahrhundert die heutige Pizza, die herkömmlich mit Tomate, Mozzarella und Basilikum belegt wird. Es sind jedoch ebenfalls etliche weitere Beläge möglich, die jeweilig auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Besondere an der Pizza ist ebenfalls, dass sie ziemlich heiß gebacken wird, was gut in einem Steinofen läuft. Die in Deutschland beliebteste Version ist die Salami Pizza. Die Herstellung seitens Pizza wird in Italien fast als Kunst geachtet und es gibt zahlreiche Wettbewerbe und Preise für meisterhafte Bäcker, welche verständlicherweise bloß mit Hilfe bester Zutaten, bevorzugt aus der persönlichen Region wirken.%KEYWORD-URL%